WS|Crew

Die Bühne für euer neues Technikspielzeug!

Arena

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 662
    • Profil anzeigen
@ "Billigtoner", Auffüllstationen etc. ...

Habe mir "damit" schon 2 Drucker gehimmelt. Seitdem nur Originale von HP. Zum Irrsinnspreis - stimmt - aber seitdem ... läufts.

 :)


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Nee, mit Drittanbieterpatronen oder Tonern hatte ich nie Probleme. Die alten Drucker von HP, anders als der verdammt Epson, den ich mehrere Male einschicken mußte und dann erst wieder verreckt ist, habe ich nur nicht mehr, weil sie wirklich von der ganzen Druckqualität nicht mehr mit Geräten aus den 2000ern mithalten konnten und weil sie halt wirklich noch keine USB-Anschlüsse hatten.

Daher bekommt mein Farblaserdrucker von HP auch wieder nur Drittanbietertoner rein und mein Tintenpisser braucht ja keine Patronen, da er ja Tanks hat. Da kommt aber auch nur noch Drittanbietertinte rein, die man weit billiger und vor allem in weit größeren Mengen bekommt. Ich kann jedenfalls nur eines sagen. Einmal HP, immer HP. Mir kommt NICHTS mehr anderes ins Haus. Egal welcher Drucker, die waren allesamt absolut TOP
Möge die Macht mit Dir sein.


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Ich hatte ja geschrieben, daß ich eine größere SSD für meinen neuen Laptop brauche. 512 GB sind einfach in der heutigen Zeit zu wenig, auch wenn man heute die Möglichkeit hat, mit externen Festplatten zu arbeiten. Aber ich finde es nun einmal nervig, wegen jedem Mist diese anzustöpseln.

Ich habe mir jetzt eine Crucial P2 CT1000P2SSD8 mit 1 TB beim bösen Amazonenladen besorgt. Dazu noch einen Adapter (Gar nicht so einfach, weil man Amazon und auch anderen Anbietern, überwiegend nur für andere Format bekommt.) für die 512 GB-SSD, damit ich sie in meinen alten Laptop reinknallen kann. Knapp 95 Euro ist schon ein stolzer Preis für so eine SSD, vor allem wenn man bedenkt, daß man für knapp 100 Euro ohne Weiteres eine HDD mit 4 TB bekommt. Aber es ist nun einmal wie es ist. Hat man einmal mit SSDs zu tun, will man einfach als Systemplatte keine HDD mehr.

Ich muß aber sagen, daß ich mich erst einmal in die SSD-Materie einarbeiten mußte, weil es da ja auch wieder unterschiedliche Formate und Anschlüsse gibt. Erst einmal mußte ich herausfinden, was für eine SSD mein Laptop drin hat. Es ist eine NVME-SSD, also mit den üblichen Maßen 22mm auf 80 mm. Dann hatte ich mich zuerst gewundert, warum diese SSD beim kleinen "Zapfen" nur drei Pinstreifen hat (Platz für zwei weitere wäre ja da.), während von anderen Herstellern fünf vorhanden sind. Scheint aber bei einigen Intel-NVME-SSDs so zu sein. Der Anschluß am Laptop selbst hat aber die Möglichkeit für 5 Pins.
« Letzte Änderung: Januar 06, 2021, 04:15:53 Nachmittag von Clorell »
Möge die Macht mit Dir sein.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 2504
  • pieps
    • Profil anzeigen
Wäre es eigentlich keine Idee gewesen, für notwendige Zusatzdaten einfach eine 512 GB SD-Karte zu kaufen und die quasi permanent im Rechner zu lassen?
Cyberpunk 2077 braucht einen 3rd Person Modus!


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Hatte ich mir auch überlegt. Paßt aber dennoch so wie ich es jetzt gemacht habe, ganz gut. Zum Einen kann ich dann endlich mal in meinem alten Laptop endlich mal eine SSD einbauen. Die alte System-HDD mit 1 TB kommt dann als Zweitplatte rein und die 500 GB-HDD muß halt weichen.

Zum Anderen kommt hinzu, daß ich bei meinem neuen Laptop dann die größere SSD drin habe und zusätzlich immer noch eine Micro-SD verwenden kann. Zwei Probleme auf einen Schlag gelöst.
Möge die Macht mit Dir sein.


PHX

  • Global Moderator
  • Master Wolf
  • *****
    • Beiträge: 345
    • Profil anzeigen
Ich habe auf meinem Laptop und meinem PC fast keine "Daten", also Fotos oder Filme oder keine Ahnung, so direktes Storage-Zeug. Das liegt auf einem NAS. Ist halt cool, weil du dann "von überall" drauf zugreifen kannst.
Auf den Geräten selbst sind dann quasi nur noch Programme.


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Ein NAS steht bei mir auch schon länger auf dem Programm. Das will ich dieses Jahr jetzt endlich mal angehen. Dann mehrere mindestens 5 TB große HDDs (SSDs würden den preislichen Rahmen sprengen.) rein. Darauf kommen dann meine ganzen Fotos, MP3 und Videos.

Vor allem möchte ich dann auch sämtliche Blu-Rays und DVDs umwandeln, damit ich auf sämtlichen Fernsehern, Konsolen, Computern oder Handies alles einfach bequem abrufen kann, ohne extra noch ans Regal laufen zu müssen.
Möge die Macht mit Dir sein.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 2504
  • pieps
    • Profil anzeigen
Eine NAS wäre bei mir als Backup-Konzept auch ganz nett. Ich bin aber auch froh, alles auf meinem Notebook zu haben, ist schön wenn ich jederzeit auf alle Daten zugreifen kann. Ist halt praktischer wenn man am Wochenende nie da ist.
Cyberpunk 2077 braucht einen 3rd Person Modus!


SegaMan

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 859
    • Profil anzeigen
Ich kann über mein NAS per HDMI direkt auf den TV/Beamer Streamen.
Das ist schon ne feine Sache.

Bilder Galerie und Daten liegen da ebenfalls drauf.

Schon ne feine Sache :)

Allerdings nutze ich das NAS nur im eigenen Netzwerk.
Zugriff übers iNet hab ich deaktiviert, bin da vorsichtig.

Daten die ich auch Unterwegs mal brauchen könnte hab ich in der iCloud gespeichert.
« Letzte Änderung: Januar 07, 2021, 10:57:34 Vormittag von SegaMan »


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Wenn ich ein NAS verwende, dann kommt da alles drauf, das auf jeden Fall. Allerdings möchte ich dennoch die wichtigsten Sachen auf dem Laptop direkt haben. Diverse Dokumente, Bilder und MP3s. Gerade, wenn ich den Laptop mal wo mit dabei habe. Und eines ist klar. Das NAS wird bei mir aber nur im eigenen Netzwerk laufen und nicht mit dem Internet verbunden sein.
Möge die Macht mit Dir sein.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 2504
  • pieps
    • Profil anzeigen
Jo, alles was irgendwo eine Verbindung ins Internet aufbauen kann, ist quasi unsicher.
Cyberpunk 2077 braucht einen 3rd Person Modus!


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Die 1 TB-SSD kam heute endlich an. Gleich eingebaut, Windows 10 neu draufgeknallt und die wichtigsten Programme, Alles schön mit meinen anderen im Haus befindlichen Geräten synchronisiert. Wunderbar. Endlich keine wirklichen Speicherplatzprobleme mehr. Keinen zusätzlichen Krempel wie eine externe Festplatte oder SD-Karte. Bilder, Videos, MP3s und wichtige Dokumente wieder drauf. So liebe ich das.

Natürlich gleich noch zwei Partitionen angelegt. Die Systemplatte soll die wichtigen Programm drauf haben und zumindest noch so viel Speicher haben, das man mal noch was zwischenlagern kann. Und alles unnötige, was nur sehr wenig benutzt wird, bleibt auf den externen Platten.

Nur wollte ich ja mit dem Adapter die 512GB-SSD noch in meinen alten Laptop einbauen. Jetzt habe ich aber gesehen, daß der leider doch nicht für NVME-SSDs paßt. Muß wohl doch für andere SSD-Formate sein. Egal, ich behalte ihn jetzt dennoch mal für die Zukunft, falls man ihn mal doch gebrauchen kann. Waren ja nur 10 Euro. Muß dann doch noch einmal schauen, daß ich einen passenden 2,5-Zoll-Adapter finde.
Möge die Macht mit Dir sein.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 2504
  • pieps
    • Profil anzeigen
Gratulation! Wie schon gesagt, ich teile da voll deine Meinung dass ein Laptop wo alles wichtige drauf ist einfach geil ist. Hast deinen ganzen "digitalen Hausstand" quasi immer bei dir.
Cyberpunk 2077 braucht einen 3rd Person Modus!


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 809
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Hehe, ja danke. Nichts herrlicheres wie ein Laptop zum Arbeiten. Naja, natürlich noch nebenbei ein Wenig Command & Conquer zocken.

Was ich jetzt ohnehin angehe, jetzt wo ich endlich wieder einen funktionierenden Scanner habe, daß ich endlich mal sämtliche wichtigen Papierdokumente, wie Versicherungen, Verträge, Zeugnisse und anderes, alles digitalisiere und als PDF speichere.

Ebenso werden alle alten Fotos von meinen Eltern oder uns, die es nur altmodisch auf Papier gibt, restlos alle digitalisiert. Von vielen Fotos gibt es ja keine Negative mehr. Und auch so. Dann ist alles doppelt abgesichert und kommt auf externe Festplatten und in absehbarer Zeit auch noch auf einen NAS-Server.
Möge die Macht mit Dir sein.