WS|Crew

Wie sich das Preisniveau verschiedener Konsolen Generationen wandelte

southflorida

  • Administrator
  • Wolf
  • *****
    • Beiträge: 234
    • Profil anzeigen
Nik, ich bin mir da nicht so sicher. Für das Mega Drive galt das bestimmt, daß es 1994 praktisch nichts mehr zu holen gab. Man konnte ja regelrecht feststellen, daß es mit dem Mega Drive Ende 1994 auf einmal ganz plötzlich zu Ende ging. Schon Mitte 1995 hatte kein Laden mehr Mega Drive-Geräte, geschweige denn Spiele. Mir war nur noch ein Laden bekannt, der sogar noch bis 2000 eine Reihe an MD-Spielen hatte. Der hatte noch viele Klassiker und auch solche Spiele wie Virtua Fighter oder Sonic 3D.

Daß das SNES natürlich von Nintendo künstlich am Leben gehalten wurde, stimmt schon. Aber daß auf diesem bereits 1994 nichts mehr zu holen gab, ist so nicht richtig. Hast Du Dich mal ernsthaft mit dem SNES und seinen Spielen ab 1994 befaßt? Hast Du Dir mal angeschaut, was für Granaten noch bis Ende 1996 herauskamen? Das war eine ganze Menge. Ein paar davon habe ich ja bereits aufgezählt.

Wenn ich alleine schon 1994 an Super Metroid denke, Donkey Kong Country, oder Mega Man X 2 und diverse große Rollenspiele. Die haben qualitativ so ziemlich alles andere weggefegt. 1995 herum hatte die PSX nocht nicht so wirklich was zu bieten, das einem wirklich großartig weggehauen hat. So richtig stark wurde die PSX Ende 1996, Anfang 1997. Im Grunde eigentlich in der Zeit, als Final Fantasy VII herauskam. Da konnte man sich vor Knallern nicht mehr retten.

Ich bin Playstation-Fan bis heute, keine Frage. Und die Kisten von Sony waren im Grunde seit Anbeginn das, was das SNES einst war. Aber Damals, bis etwa zum Schluß des SNES, hatte die PSX einfach noch keine massig guten Spiele wie das SNES. Daß der 16-Bit-Markt natürlich auch ohne die 32-Bit-Geräte eingebrochen wäre, ist klar. Die Technik war ja schon in die Jahre gekommen.

Naja, auf PS1 haben Spiele wie Ridge Racer, Toshinden oder wipEout schon Maßstäbe gesetzt, ganz von Anfang an.
Ich hab Anfang 1994 Ridge Racer gespielt in der Spielhalle und Video Games schrieb Anfang 1995, dass das Spiel auf PS1 quasi genauso aussieht (Internet Vergleiche gab es ja noch nicht).
So etwas hatte man bis dato nicht im Ansatz gesehen. Da sahen beide 16-Bitter nur müde gegen aus.
Ich erinnere mich, dass ich selbst mit dem 32X Virtua Racing Deluxe trotz TOP Qualität schon dachte "krass, Playstation ist noch mal ein ganz weites Stück weiter vorne". Das war damals ein Sprung eher um zwei Level nach oben, gerade erst hatten einen Automaten wie Virtua Fighter oder Rad Mobile umgehauen und jetzt kamen Sachen wie Rave Racer oder Daytona USA, was nochmal ein ganz weiter Sprung nach vorn war.
Da wollte man ehrlich gesagt ein Mega Drive nicht mehr mit der Kneifzange anfassen.

Heute ist Mega Drive "Golden Age", und die Pixelgrafik wird wie eh und je geliebt, aber damals waren die 3D Welten eine Hausnummer, da sah man die alten 16-Bit-Konsolen nur noch mitleidig an.

In meinem Bundeswehr Jahr 1996 hatte ich die Playstation mit bündelweise Spielen (damals gab ich echt viel Geld fürs Zocken aus) und hab zwar auch in der Video Games gesehen, dass noch der eine oder andere SNES "Nachzügler" getestet wurde (so ein bis zwei Spiele pro Monat hatten die dafür noch drin neben ca. einem halben bis ein Dutzend Playstation Reviews), aber das interessierte im Grunde nicht mehr.  :-[


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 1131
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Klar, Ridge Racer, Wipeout, Toshinden. Das waren ganz klare und harte Ansagen und hat massiv Maßstäbe gesetzt wie kaum etwas anderes. Von 2D auf 3D war halt ein technisch unglaublich krasser Sprung. Von 8 auf 16-Bit änderte sich im Grunde nur die 2D-Grafik in hübscher und mit deutlich mehr Leistung. Aber von 2D zu 3D war der Sprung so massiv, daß man es höchsten von 3D ins HD-Zeitalter wieder einigermaßen vergleichen konnte.

Und wenn man mal 32X mit Playstation/Saturn verglich, war auch das technisch halt stark limitiert, wenn auch dennoch beeindruckend, was auf dem betagten Mega Drive doch noch alles mittels 32X möglich war und auch mit dem Mega CD zusammen. Allerdings möchte ich hinzufügen, daß mich damals auf dem SNES Starwing unglaublich beeindruckt hatte. Daß so etwas auf dem SNES möglich war mittles Zusatzchips, ist schon krass.

Ich weiß auch noch zu gut, als unser einer damaliger Videospieleladen im Schaufenster ein N64 mit Super Mario 64 stehen hatte. Als ich das auf dem Bildschirm sah, war ich so dermaßen fasziniert. Von Super Mario World (Das beste Videospiel der Welt.) zu Mario 64...Mann, das waren ganze Dimensionen. Ich wollte unbedingt Mario in 3D spielen.

Aber anders als bei Dir, hatte ich später trotz N64 und PSX dennoch weiterhin Lust auf SNES. Ich habe noch einige Spiele nachgekauft und damit nachgeholt, obwohl ich zuhause die PSX mit megageilen Spielen hatte. Aber Spiele wie Secret of Mana, Street Fighter Alph 2, Yoshi's Island, Chrono Trigger, Axelay oder Magical Quest, wollte ich unbedingt nachholen. Ich spiele SNES heute noch unglaublich gerne und habe alles meine Spiele auf das SNES Mini geknallt.

Zu Ridge Race und Wipeout muß ich halt sagen, daß mir da auf Dauer dennoch was gefehlt hätte. Technisch und spielspaßtechnsich ganz klar Granaten. Aber es sind und bleiben halt nur Rennspiele. Ein Chrono Trigger oder Terranigma bot mir aber auf dem SNES immer noch eine unglaublich große Welt mit viel Geschichte. Damit konnte man mich immer noch mehr abholen als mit Technik.
« Letzte Änderung: Juni 10, 2021, 02:52:59 Nachmittag von Clorell »
Möge die Macht mit Dir sein.


southflorida

  • Administrator
  • Wolf
  • *****
    • Beiträge: 234
    • Profil anzeigen
Nicht umsonst ist die erste Generation der 32-Bit Spiele heute gar nicht mehr so beliebt, weil nicht gut gealtert, während gerade 16-Bit-Pixel-Spätwerke hoch gehandelt werden.

Aber damals war der Zeitgeist anders. Man hatte die 16-Bit Dinge einfach durch (nach fünf, sechs Jahren mit Mega Drive und Co. kannte man einfach deren Spielewelten zu Genüge und es fehlten langsam auch Ideen) und da waren atemberaubende Welten, die einen in der Zukunft erwarteten. Automaten wie Daytona USA oder auch einige Namco Rennspiele, das war einfach der absolute Hammer damals. Heute sieht man, dass da natürlich viel weniger "Substanz" drinsteckt, als in einem ausgereiften 16-Bit-Action Adventure.

Wo man gerade die Sache mit den Indies anspricht: am Langweiligsten war diesbezüglich die Ära PS2/Xbox/Gamecube. Da gab es schier überhaupt nichts für Konsolen abseits der "60 € Spiele", so dass da ganz selten Mal etwas abseits der abgetretenen Pfade kam. Katamari Damancy war sowas, und für die PS2 kann man das zurücknehmen, die hatte in den späten Jahren geile Dinge. Aber auf Xbox/Gamecube? Öööööde.

Das war erfrischend, als mit Xbox 360 damals die Arcade Games kamen, zunächst tatsächlich zumeist alte <arcade Umsetzungen, dann aber zunehmend auch eigene Spiele.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 3413
  • pieps
    • Profil anzeigen
    • rpg-o-mania!
Es kommt aber wieder. Ich hab schon einige "jüngere Leute" (so Baujahr 95 - 2000 rum), die grad den glorifizierten PS1-Look schätzen. Gibt auch einige Spiele die das wieder feiern, wie Chase HQ oder wie das heißt.
Früher war es gut. Heute ist es besser. Ach wäre doch nur alles wieder gut!


Clorell

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 1131
  • Zocker mit Leib und Seele.
    • Profil anzeigen
Klar, damals wollte man was Neues, was noch nie da war. Da kamen die CD-Konsolen, besser gesagt Saturn und PSX halt schon recht. Es war das erste Mal, daß es praktisch möglich war, auch automatenartige Spiele zu bringen, wie Ridge Racer oder Daytona USA. Das war halt schon was Besonderes.

Die Ära von PS2/Gamecube/XBOX war in der Tat ein Wenig arm, was Indies anging. Klar, es gab auch da hier und da mal kleinere Spiele, aber das war doch schon weniger der Fall. Bei der XBOX kam sowieso praktisch nichts und beim Gamecube sah es auch nicht besser aus. Lediglich bei PS2 ging da noch etwas in die Richtung. Bei PS3, Wii und XBOX360 sah es da zumindest digital relativ gut aus. Da kam doch schon einiges. Und auf PS4 und Switch wurde und wird man ja nach wie vor mit Indies und anderen guten Spielen regelrecht zugeschissen.

Aber Du wirst es kaum glauben, mir geht es da wie Doc. Ich kenne einige Leute bei mir aus der Firma, die PSX-Grafik heute irgendwie stylisch finden und die durchaus interessiert daran sind, was damals so ging. Die mögen aber auch SNES. Das sind alles Leute, die so um 1995 bis 2000 geboren wurden. Ich selbst finde, die PSX-Ära hat schon was ganz Besonderes. Da fallen mir so viele Granaten ein, das gab es auf der PS2 so nicht mehr und auf der PS3 ebenso nicht. Da ging erst wieder auf der PS4 los.

Fest steht, die PSX-Ära hat mich unglaublich stark beeindruckt. Die CD-Technik war eine regelrechte Offenbarung und ermöglichte Welten, die zuvor möglich waren. Und das in einer Qualität, die damals unglaublich atemberaubend war.
« Letzte Änderung: Juni 10, 2021, 05:50:47 Nachmittag von Clorell »
Möge die Macht mit Dir sein.


docower

  • Administrator
  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 3413
  • pieps
    • Profil anzeigen
    • rpg-o-mania!
Die 32-Bit-Generation ist so ein wenig meine "Dunkle Zeit", wo ich wenig Interesse am Zocken hatte. Dieser grobe Look mit den blockigen Texturen und den kantigen Polygonen, das hat mich nicht so begeistert. Erst so ab 1998 rum hat mich das Fieber wieder gepackt. Da wurde aber die PS1 auch schon gut ausgereizt.
Früher war es gut. Heute ist es besser. Ach wäre doch nur alles wieder gut!


SegaMan

  • Power Wolf
  • *****
    • Beiträge: 1192
  • Noch nicht überzeugt....
    • Profil anzeigen
PS1 hat mich total geflashed ab dem Zeitpunkt als ich die ersten Bilder von Ridge Racer gesehen hatte.
Habe das Game zuvor im Urlaub das erste mal gezockt und das dann für zu Hause.... WOW.

Hab damals für teures Geld die Jap. PSX zum Release gekauft um mehr Geld als die heutigen Konsolen kosten, nie bereut :)

Also Sega Rally rauskam musste dann auch ein Saturn her.

Dann Mario 64.... eh schon wissen.   :D

Bin dann aber spontan ins PC Lager gewechselt als die erste Voodoo Karte rauskam.
TOMB RAIDER IN SCHÖN  :-X

Alles in allem ne geile Zeit in der ich die Wirtschaft ordentlich gestützt habe  ;D :o